Ankunft der Mehlschwalben und Koloniegeschehen 2018

Benutzeravatar
Rabber01
Beiträge: 89
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2016, 21:26

Re: Ankunft der Mehlschwalben und Koloniegeschehen 2018

Beitrag von Rabber01 » Montag 7. Mai 2018, 21:34

Hallo Mehlschwalbenfreunde,

weiterhin kein Interesse an meinen Nistangeboten 19 Nester an einer Doppelgarage.

In 2016 gestartet mit 1 Brutpaar und 1 Brut.
In 2017 dann 2 Brutpaare mit 3 Bruten.
Jetzt in 2018 sehr früher Besuch am 08.04 und jetzt nichts mehr.

Soll ich denn wieder locken ???

Gruß Friedrich

Benutzeravatar
Kullmann
Beiträge: 28
Registriert: Montag 5. Dezember 2016, 12:36

Re: Ankunft der Mehlschwalben und Koloniegeschehen 2018

Beitrag von Kullmann » Mittwoch 9. Mai 2018, 13:26

Hallo zusammen !
Wollte mal Bericht erstatten wie es bei mir dieses Jahr läuft.
Letztes Jahr waren alle 4 Kunstnester besetzt und es haben alle 4 Pärchen gebrütet.
Im Frühjahr habe ich die Nester gereinigt und habe in einem Nest 3 Tote Junge gefunden .
Zusätzlich habe ich noch ein Doppelkunstnest angebracht .Im Laufe der letzten Woche kamen sie endlich und möchte behaupten 3 Nester sind belegt .Da in der Nachbarschaft eine große Kolonie besteht denke ich das es nicht lange dauert und der Rest ist auch besetzt.
Also bei mir läuft es normal .
Ich wünsche euch das sich bei euch noch was tut!
Viel Erfolg und liebe Grüße!

Benutzeravatar
Rabber01
Beiträge: 89
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2016, 21:26

Re: Ankunft der Mehlschwalben und Koloniegeschehen 2018

Beitrag von Rabber01 » Mittwoch 9. Mai 2018, 14:54

Hallo Mehlschwalbenfreunde,

Entwarnung, nachdem ich gestern wieder mit intensivem Locken gestartet bin, hatte ich auch gleich wieder Interessenten für meine Kunstnester.

Hoffe das es zu dauerhafter Nestbesetzung kommt.

Gruß Friedrich :D :D

Benutzeravatar
ozul
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 14. Januar 2017, 14:54

Re: Ankunft der Mehlschwalben und Koloniegeschehen 2018

Beitrag von ozul » Donnerstag 24. Mai 2018, 22:01

Hallo,

die Mehlschwalben bauen in diesem Jahr mal wieder. Ich hoffe, dass sie nicht wieder von den Spatzen vertrieben werden.

Hat jemand eine Idee, wie ich die Spatzen abhalten kann?

LG Olaf
20180524_213502.jpg
20180524_213502.jpg (49.62 KiB) 1050 mal betrachtet

Benutzeravatar
ozul
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 14. Januar 2017, 14:54

Re: Ankunft der Mehlschwalben und Koloniegeschehen 2018

Beitrag von ozul » Dienstag 29. Mai 2018, 23:38

Hallo,

nachdem sie in den letzten drei Jahren immer von Spatzen verdrängt wurden, hat es in diesem Jahr funktioniert. Das Nest ist fertig gestellt.
Ich denke, dass die screamende Mauerseglerschar die Spatzen auf Abstand gehalten haben.

Viele Grüße
Olaf


PSX_20180529_232906.jpg
PSX_20180529_232906.jpg (66.02 KiB) 1014 mal betrachtet

Elmar
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 10:20

Re: Ankunft der Mehlschwalben und Koloniegeschehen 2018

Beitrag von Elmar » Freitag 8. Juni 2018, 10:47

Hallo,

inzwischen steht fest, dass wohl bundesweit bis zu 60% weniger Mehlschwalben aus dem Winterquartier zurückgekommen sind.
Hierfür machen verschiedene Verbände und Experten vor allem 2 Ursachen verantwortlich:
1. durch den seit Jahren stärker werdenden Insektenschwund und die letztjährigen Wetterverhältnisse litten unsere Schwalben im vorigen Jahr unter Futtermangel. Somit waren viele für den Flug ins Winterquartier zu schwach und kamen erst gar nicht dort an.
2. das Abfangen mit Netzen und der Abschuss von Kleinvögeln wird im Mittelmeerraum immer noch praktiziert. Zu Beobachten war dies vor allem
auf Malta, in Ägypten, Italien und auf Zypern.

Einfach nur schrecklich, da muss vor allem in der Politik ein Umdenken geschehen !
Bei mir sind in diesem Jahr erstmalig statt 80 - 100% nur noch 30 % der Nistplätze am Haus belegt.
Hoffentlich erholt sich der Bestand in den nächsten Jahren.

Viele Grüße an Alle
Elmar

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 579
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Ankunft der Mehlschwalben und Koloniegeschehen 2018

Beitrag von kaninchenzuechter » Freitag 8. Juni 2018, 12:37

Elmar hat geschrieben:
Freitag 8. Juni 2018, 10:47
Einfach nur schrecklich, da muss vor allem in der Politik ein Umdenken geschehen !
Du kannst von Marionetten nicht erwarten, dass ein Umdenken stattfindet. Selbst die Grünen würden wahrscheinlich weiterhin Glyphosat einsetzen, wenn sie in der Regierung wären. Genau kann man das vorher aber nicht sagen, weil man die Drahtzieher der Parteien nicht kennt.
Ansonsten stimme ich Dir voll zu.
Allerdings sollte man die Priortäten beachte und nicht gleich den Finger auf Andere zeigen. Die Hauptursache liegt hier in Mitteleuropa.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
traudich
Beiträge: 409
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:25

Re: Ankunft der Mehlschwalben und Koloniegeschehen 2018

Beitrag von traudich » Freitag 8. Juni 2018, 18:57

kaninchenzuechter hat geschrieben:
Freitag 8. Juni 2018, 12:37
Allerdings sollte man die Priortäten beachte und nicht gleich den Finger auf Andere zeigen. Die Hauptursache liegt hier in Mitteleuropa
Kann ich Dieter nur zustimmen. Wir halten unseren Wohlstand und unsere Lebensweise für normal. Wie vielen Kreaturen nehmen wir, durch die Versiegelung der Landschaft, der neuen Gestaltung der Gärten, ihren Lebensraum. Wie viele zig-tausende Vögel sterben bei uns durch den Autoverkehr und durch Glasbruch. Wie viele Erden benötigt jeder von uns und wollen wir tatsächlich eine Veränderung mit allen Konsequenzen?
Ich ja, aber aus unserer Gesellschaft kommt kein derartiges Zeichen, was Politik zu anderen Entscheidungen veranlaßt. ;(

LG

kalle_nrw
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2016, 20:39
Wohnort: NRW

Re: Ankunft der Mehlschwalben und Koloniegeschehen 2018

Beitrag von kalle_nrw » Montag 16. Juli 2018, 23:03

Habt ihr schon mal sowas gesehen?

Ich würde sagen: Doppelapartment.
IMG_5151_1024.jpg
IMG_5151_1024.jpg (33.26 KiB) 782 mal betrachtet

Benutzeravatar
Rabber01
Beiträge: 89
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2016, 21:26

Re: Ankunft der Mehlschwalben und Koloniegeschehen 2018

Beitrag von Rabber01 » Montag 23. Juli 2018, 16:01

Hallo Kalle,

ein interessante Bauweise, noch nicht gesehen.


Meine junge Mehlschwalbenkolonie an meiner Doppelgarage hat sich nach Startproblemen in 2018 doch noch ordentlich entwickelt.


Gestartet bin ich 2016 mit 17 Lehmkunstnestern. In 2016 dann eine Brut. In diesem Jahr zählt die Kolonie aktuell 4 Brutpaare. Die alle aber erst sehr spät zur Brut kamen.


Bei einem Paar können die Jungen in Kürze ausfliegen, Die restlichen drei Paare sind alle erst in der letzten Woche geschlüpft. Zu Zweitbruten wird es nicht reichen, aber immerhin schon eine Kleinkolonie mit 4 Paaren, das lässt hoffen auf 2019.

Die Örtlichkeit als Bild.

Gruß Friedrich :D :D :D


P1070733-1-800.JPG
P1070733-1-800.JPG (141.2 KiB) 725 mal betrachtet
Dateianhänge
P1080262-2.JPG
P1080262-2.JPG (34.58 KiB) 725 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Mehlschwalben“